Programm Pulsar

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums und der Olympischen Spiele in 2016, entschied sich die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer Rio de Janeiro (AHK Rio) ein Vermächtnis im Bereich der Bildung zu hinterlassen, mit dem Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung in Brasilien zu verbessern.

Aus der Partnerschaft zwischen der AHK Rio und dem brasilianischen Institut Superar sowie der Deutschen Sporthochschule Köln, entstand das Projekt Pulsar – ein Ausbildungsprogramm für Fachkräfte aus dem Behindertensport, welches in 2016 und 2017 erstmalig realisiert wurde. „Pulsar“ bedeutet auf Deutsch "pulsieren, erhöhter Herzschlag" und wurde als Projektname auserwählt, da es Bewegung, Dynamik und Emotion symbolisiert. Das Sozialprojekt fördert den Bildungsaustausch zwischen Brasilien und Deutschland sowie die Partnerschaft zwischen den Städten Köln und Rio de Janeiro. Das Jahr 2018 wurde zur Planung und Aktualisierung des Programmes genutzt. In 2019 präsentiert sich Pulsar mit einem aktualisieren Projektangebot.

Während der zweijährigen Projektdauer gelang es Pulsar, welches vom brasilianischen Staat steuerlich gefördert wird, ca. 100 Fachkräfte auszubilden. Das Ausbildungsprogramm für Fachkräfte der Pädagogik und Sportbildung sowie andere Bereiche wie Psychologie, Physiotherapie, Ernährungsberatung und Krankenpflege, besteht aus theoretischen sowie praktischen Kurseinheiten.

Das Programm, welches im Laufe des Jahres 2019 stattfindet, sieht zwei Klassen vor. Konzepte zur Barrierefreiheit, Behindertensport, Eingliederung, Diversifizierung, Gesetzesgebung, Gesundheit sowie Wohlbefinden für Personen mit Behinderung  werden im Rahmen des Ausbildungsprogrammes unterrichtet. Weiterhin erhalten die Kursteilnehmer notwendiges know-how, um in den Bereichen der Bildung, des Sportes und der Gesundheit tätig zu sein.

Bei Pulsar handelt es sich um ein Kooperationsprojekt, in welchem das Institut Superar mit seiner Expertise zur Ausbildung und Eingliederung von Lehrkräften beiträgt, die AHK Rio als Wegbereiter fungiert und die Deutsche Sporthochschule Köln - renommierte Ausbildungsstätte für Sportlehrkräfte in Deutschland - eine sowohl beratende als auch unterstützende Funktion ausübt.

Ihr Ansprechpartner

Hanno Erwes

(+55 21) 2224 2123 

E-Mail schreiben