Newsletter Rio de Janeiro Aktuell N° 25

WINDWERK auf der Fachmesse BWP in Rio de Janeiro

Vom 7. bis zum 9. August stellte WINDWERK auf der 9. Ausgabe der Fachmesse Brazil Windpower (BWP) in Rio de Janeiro aus. Wir, die AHK Rio, organisierten und dokumentierten den Messeauftritt des deutschstämmigen Unternehmens, welches mit einer Vielfalt von Dienstleistungen, sowohl für Investoren in Wind- und Solarparks als auch für Banken und Versicherungen, wie zum Beispiel der Überwachung von Wind- und Solarkraftwerken, der Durchführung technischer Inspektionen, Vertragsberatungen sowie Due Diligence im brasilianischen Markt aktiv ist.

Kurzprofil WINDWERK:

Website: www.windwerk.com.br

WINDWERK ist Teil der deutschen DGE-Gruppe mit Sitz in Freiburg, in der Nähe des Schwarzwaldes. Die Gruppe verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Planung, Finanzierung sowie Verwaltung von Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien. WINDWERK´s Aktivitäten fokussieren sich derzeit auf dem europäischen sowie südamerikanischen Markt. Neben dem Management von Wind- und Solarparks bestehen internationale Joint Ventures in Deutschland, Frankreich, Brasilien und Chile.

Ziel der Windenergiemesse BWP war es neue Windtechnologien, die zukünftig umgesetzt werden sollen, vorzustellen sowie eine Geschäftsplattform zwischen Investoren, Herstellern sowie Lieferanten zu schaffen. Die diesjährige Messe zählte mehr als 3.000 Teilnehmer und wurde von vielen als die beste, je stattgefundene Ausgabe empfunden.

Gustavo Higino, Windparks Manager bei WINDWERK, berichtete über die Teilnahme an der BWP: "Die Veranstaltung ist sehr gewinnbringend“ und hat „unsere Erwartungen übertroffen“. „Vom ersten Tag an haben wir Kontakte knüpfen können sowie interessante Besucher empfangen, welche Interesse an allen Dienstleistungen unseres Portfolios hatten. Das ist sehr positiv für uns und erlaubt uns, die Projekte bezüglich unser Produkte zu differenzieren, um unseren Kunden bei zukünftigen Veranstaltungen, ein interessanteres Portfolio anbieten zu können".

In Bezug auf die Organisation durch die AHK Rio kommentierte Gustavo: "Die Unterstützung der Kammer ist großartig“.  „Wir erhalten durchgehend Zuwendung der Kammer bezüglich all unserer Bedürfnisse während der Veranstaltung, was für einen erfolgreichen Messeauftritt sehr wichtig ist“.

Parallel zur BWP Messe fand ein Kongress statt, welcher die Herausforderungen, mit denen sich Windenergieinitiativen in Brasilien konfrontiert sehen, thematisierte. Neben der Vorstellung der Strategien des Sektors für die Erweiterung neuer Windparks, wurden über Themen wie die Diversifizierung des Energieträgermixes, die Preis- bzw. Tarifbeeinflussung sowie potenzielle Risiken debattiert. Die Leistungsindizien der Windindustrie in Brasilien weisen ein hohes Niveau auf, was wiederum zu vielen interessanten Debatten über die technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen der Branche leitete. Die nächste Ausgabe der Brazil Windpower findet vom 28. bis zum 30. Mai 2019 in São Paulo statt. 

Der Countdown zur Fachmesse Rio Oil & Gas läuft

Nur noch wenige Wochen fehlen bis zum Start der größten Erdöl- und Erdgasmesse Lateinamerikas, die Rio Oil & Gas!

Zwischen dem 24. bis zum 27. September kommen auf dem Messegelände Riocentro in Rio de Janeiro alle wichtigen Global Player, Fachleute sowie bedeutende Entscheidungsträger der Branche zusammen.

Besuchen Sie unseren AHK-Gemeinschaftsstand auf der Rio Oil & Gas!

Pavillon 2, Stand C30

Aufgrund der optimalen Lage erwarten die bisher bestätigten Aussteller am AHK-Gemeinschaftsstand Carvalhão, Maximator – Maximum Pressure, Domingues e Pinho Contadores, Fada Plasticos, Sprink, Hermetic Pumpen, Bartec, Rhenus Logistics, Biotank, ARM Logistics hohe Besucherzahlen sowie viele neue Kontakte und Geschäftsmöglichkeiten.

Unser AHK-Gemeinschaftsstand hebt sich vor allem durch seine vielen verschiedenen Aussteller hervor, die abgestimmte Organisation sowie unsere von Besuchern und Ausstellern geschätzte Business Lounge, welche mit ihrem angenehmen Ambiente sowie exklusiven Buffet optimale Möglichkeiten für Networking bietet. Während der gesamten Messe stehen den Austellern unsere dreisprachigen AHK-Mitarbeiter jederzeit zur Verfügung. Weiterhin wird im Kontext des Events für die Aussteller unter anderem ein Cocktail-Empfang zusammen mit dem Deutschen Pavillon organisiert, bei dem diese die Möglichkeit haben, ihr Unternehmen, ihre Produkte sowie Dienstleistungen vorzustellen.

Wir, die AHK Rio, nehmen seit über 20 Jahren an Fachmessen der O&G-Branche teil und verfügen über das nötige Knowhow, langjährige Erfahrung sowie strategische Kontakte zu wichtigen Entscheidungsträgern. Mit dem Hintergrund des Wideraufschwunges des O&G-Marktes, der rentablen Versteigerungen der Pré-Sal Ölfelder vor den Küsten Brasiliens sowie vieler Investitionen internationaler Unternehmen, werden zur diesjährigen Messe besonders hohe Besucherzahlen erwartet.

Auf dem richtigen Weg
Brasilien wieder im Fokus ausländischer Investoren

Die von der UNCTAD (Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung) kürzlich veröffentlichten Daten bezeugen einen Anstieg der ausländischen Direktinvestitionen am brasilianischen Markt (IED), welcher durch die Umsatzsteigerung multinationaler Unternehmen in Brasilien angeregt wurde.

Während die externen Investitionen auf weltweitem Niveau um 16% sanken, stiegen sie, entegegen des globalen Trends, um 4% in Brasilien (Direktinvestionen in Brasilien im Jahr 2017 i.H.v. 60 Milliarden USD vs. 2016 i.H.v. 58 Milliarden USD).

Aktuelle Daten der UNCTAD zeigen außerdem, dass neun von zehn der größten Transaktionen ausländischer Unternehmen in Lateinamerika in Brasilien erfolgten. Der Nettogewinn deutscher Investoren wuchs um 2% im Vergleich zu 2016, laut der Zeitschrift EXAME (Ausgabe August 2018).

Die bei der AHK Rio deutschen Mitgliedsunternehmen  BAYER und MAN Latin America wurden im Firmenvergleich der Fachzeitschrift EXAME als eine der zehn größten Investoren hervorgehoben. Beide Unternehmen wiesen 2017 ein Wachstum ihrer Nettoumsätze auf.

Auch die Verkaufszahlen des deutschen Autoteileherstellers Mahle erfuhren einen Anstieg am brasilianischen Markt. Damit ist das Unternehmen auf Platz eins des Rankings der „Besten Unternehmen des Automobilsektors“, wie die Augustausgabe der Fachzeitschrift EXAME bekannt gibt.  Mahle kündigte im Interview mit der Zeitschrift die Verkaufsförderung von Elektroautos in Brasilien an.

Quellen: ONU Brasil, Fachzeitschrift EXAME (Ausgabe August 2018)